So feiern wir Gottesdienst

Gemeindehaus

Kurz vor zehn: Alt und Jung, Familien mit Kindern, Singles und Teens, Mitglieder und Gäste streben dem Gemeindezentrum zu. Parkplätze auf unserem Gelände, in der Nachbarschaft und den Seitenstraßen werden rar. 




Schließlich versammeln sich etwa 200 bis 250 Menschen aller Generationen zu Gottesdienst, Kindergottesdienst und Spielgruppen.


Das Musikvorspiel unterbricht die Gespräche. Ruhe kehrt ein. Ein Gemeindemitglied führt durch den Gottesdienst. Nach der Begrüßung unterstützt uns das Musikteam oder die Jugendband, mit alten und neuen Liedern, Gott zu loben.

Der Blick wandert weg von der Hektik des Alltags, hin zu Gott. Wenn wir uns so Gott öffnen, spüren wir seine Nähe. Wir beten zu unserem Schöpfer, er redet zu uns.

Gott möchte, dass seine Gemeinde zum Lob seiner Herrlichkeit lebt. Indem wir dies tun, erfahren wir seine Kraft für unseren Alltag.

In manchen Gottesdiensten führt ein kurzes Theaterstück zum Thema hin. Die Predigt wird konkret. Was ist Wahrheit? Jesus Christus - die Tür zu Gott? Wie gehe ich mit Verletzungen der Seele um?

Wie lebe ich als Christ? Hier geht es um lebensverändernde Fragen, nicht um weltfremde Theologie.


Die Botschaft dringt durch und ermutigt zur Umsetzung im persönlichen Leben. Alle, die mit einem Problem gekommen sind, können nach dem Gottesdienst mit einem anderen Christen beten und die Last bei Gott abgeben.

Etwa einmal im Monat feiern wir Abendmahl, zu dem wir Traubensaft reichen. Jeder, der Jesus Christus als seinen Herrn bekennt, ist dazu ganz herzlich eingeladen.


Auch mit den Kindern wollen wir altersgemäß Gottesdienst feiern. Während sich Eltern mit Säuglingen im beschallten und durch eine Glasscheibe getrennten Babyraum treffen, besuchen unsere Kinder ihren Gottesdienst Vaterhaus.


Die meisten Gottesdienstbesucher gehen nicht gleich nach Hause, sondern nutzen die Gelegenheit, bei Kaffee und Tee ins Gespräch zu kommen, in der Bücherstube zu stöbern oder sich über die Predigt auszutauschen.


Die Predigten werden auf aufgenommen und können gleich nach dem Gottesdienst als Audio-CD erworben, auf einen mitgebrachten USB-Stick aufgespielt oder kostenlos in der Mediathek unserer Homepage heruntergeladen werden.

Sind Sie neugierig geworden? Schauen Sie herein - sonntags um zehn in "Hoffe" !