Zurück zur Übersicht aller Foto-Galerien

13.04.2014: Jugendkreisfreizeit Allgäu

„So jetzt bist du tot – Was nun?“
Um das herauszufinden machten wir uns am 13. April, nach dem Gottesdienst auf den Weg gen Süden. Ohne Stau und sonstige Komplikationen erreichten wir (34 Jugendliche & unser Jugendpastor) nach ca. fünf Stunden Fahrt unser Ziel: Das Freizeitheim Lerchenmüller in Altlußried im Allgäu.
Den ersten Abend verbrachten wir überwiegend damit Haus & Hof zu erkunden. Letzterer bot genügend Platz zum Toben, Fuß- oder Basketball spielen oder Trampolinhüpfen. Das Haus, erinnerte es von außen auch eher an eine moderne Ritterburg, ließ Innen eine Landhausromantik aufkommen, woran der offene Kamin (der geheime Star der Freizeit) sein wesentliches beitrug. Selten war ein freies Plätzchen vor dem Feuer zu ergattern, denn bei dem launischen Aprilwetter waren nicht nur wir Mädchen (sondern auch die Erkälteten) froh uns am offenen Feuer die kalten Füße und Nasen zu wärmen.

Nachdem wir am ersten Mittag das Städtchen Altlußried im Rahmen einer Foto-Rallye näher kennengelernt haben, gingen die nächsten Ausflüge in die umliegenden Städte wie Kempten, Füssen (mit Besuch Schloss Neuschwanstein) und Lindau am Bodensee. Sehr viel Spaß und einen ordentlichen Adrenalinschub hatten wir im auch Skyline-Park, einem Freizeitpark, der mit seinen Achterbahnen an den Europapark erinnerte.

Wir hatten während der vier Tage ein sehr ausgewogenes Programm und neben den gemeinsamen Aktivitäten konnte sich jeder Einzelne auch mal eine Auszeit nehmen um alleine (mit Jesus) oder in einer Gruppe unterwegs zu sein und die wunderschönen Hügel und Hänge zu entdecken. Am letzten Tag hatten wir einen sehr schönen und bewegenden Lobpreisabend und an den Abenden zuvor hörten wir die Andachten unseres Jugendpastors zum Thema: „So jetzt bist du tot – was nun?“ Er redete mit uns über Himmel und Hölle und in den Kleingruppen hatten wir auch die Gelegenheit uns darüber auszutauschen, das Gehörte persönlich werden zu lassen, zu verarbeiten und zu vertiefen.

Auch das Essen, das schon so manches Mal über die allgemeine Stimmung auf einer Freizeit entschieden hat, gab besten Anlass für gute Laune, jede Menge Spaß und ein durchgehend positives Feedback, wie wir auch auf dem Nachtreffen festgestellt haben. Im Rückblick bleibt mir nur noch zu sagen, dass wir uns schon auf die Gemeinschaft während der „Woche Des Gemeinsamen Lebens“ (WdgL) und auf die nächste Freizeit im Sommer 2015 freuen! (Anna Schkalej)

Hier einige Bilder der Freizeit:
(Zur vergrößerten Darstellung bitte auf das Bild klicken)